Prof. Dr. Tim W. Dornis

Prof. Dr. Tim W. Dornis
Adresse
Königsworther Platz 1
30167 Hannover
Gebäude
Raum
826
Adresse
Königsworther Platz 1
30167 Hannover
Gebäude
Raum
826
Funktion
Professorinnen und Professoren
Lehrstuhl für Bürgerliches Recht und Gewerblichen Rechtsschutz
  • Lebenslauf

    April 1995 bis Juni 1999: Studium der Rechtswissenschaften und der Volkswirtschaft an der Eberhard Karls Universität Tübingen

    Juni 1999: Erstes Juristisches Staatsexamen; seit Juli 1997 wissenschaftliche Hilfskraft, Lehrstuhl Prof. Dr. Wolfgang Ernst, LL.M. (Yale)

    1999 bis 2001: Referendariat am Landgericht Tübingen, u.a. mit Wahlstation bei Clayton Utz Lawyers, Sydney/Australien

    Oktober 2001: Zweites Juristisches Staatsexamen am OLG Stuttgart

    Oktober 2001 bis Juli 2002: wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Tübingen, Lehrstuhl Prof. Dr. Wolfgang Kaiser

    August 2002 bis Juli 2003: LL.M.-Studium an der Columbia University, New York/USA (Abschluss als James Kent Scholar) mit anschließendem Erwerb der Anwaltszulassung (attorney-at-law) im US-Bundesstaat New York; Vollstipendien des DAAD und der Alfred-Gleiss-Stiftung

    August 2003 bis Juni 2004: wissenschaftlicher Assistent an der Universität Augsburg, Lehrstuhl Prof. Dr. Beate Gsell, maîtrise en droit

    November 2004: Promotion an der Universität Tübingen; Thema: Kaufpreiszahlung auf Notaranderkonto; Betreuer: Prof. Dr. Wolfgang Ernst, LL.M. (Yale); u.a. Auszeichnung mit dem Reinhold-und-Maria-Teufel-Preis der Universität Tübingen im Jahr 2005

    Juli 2004 bis Juni 2006: Rechtsanwalt im Bereich Gewerblicher Rechtsschutz bei Gleiss Lutz Rechtsanwälte in Stuttgart

    Juli 2006 bis Juli 2011: Richter im Staatsdienst des Landes Baden-Württemberg mit Tätigkeiten als Staatsanwalt (Wirtschaftsstrafrecht: Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht), als Zivilrichter am Landgericht (Kammer für Bank-, Leasing- und Versicherungsrecht) sowie als Referent im Justizministerium

    August 2008 bis Juli 2009: Fellow des Stanford Program in International Legal Studies (SPILS), Stanford Law School, Stanford/USA; Forschungsstipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft; Abschluss: J.S.M., Master of the Science of Law (Faculty supervisor: Mark A. Lemley)

    August 2011: Ruf auf eine W2/W3-Professur für Bürgerliches Recht, Internationales Privat- und Wirtschaftsrecht sowie Rechtsvergleichung an der Leuphana Universität Lüneburg

    August 2011 bis Dezember 2011: Global Fellow from Practice & Government im Hauser Global Law School Program der NYU School of Law, New York/USA (Faculty sponsor: Barton Beebe)

    Mai 2014: Habilitation an der Universität Zürich/Schweiz; Venia Legendi: Zivilrecht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung, Handels- und Wirtschaftsrecht sowie Immaterialgüterrecht; Betreuer: Prof. Dr. Andreas Heinemann, Dipl.-Kfm.

    Dezember 2015: Ruf auf eine W3-Professur für Bürgerliches Recht, Deutsches, Europäisches und Internationales Wirtschaftsrecht an der Juristenfakultät der Universität Leipzig (nicht angenommen)

    seit Mai 2016: Gastprofessor an der Università di Verona (Dipartimento di Scienze Giuridiche), „Center for Excellence in Law, Technology, and Social Change“

    seit Frühjahr 2018: Global Professor of Law der NYU School of Law im Programm "NYU Law in Paris"

    Mai 2018: Scholar-in-residence am Center for Transnational Litigation, Arbitration and Commercial Law der NYU School of Law (New York)

    August 2021: Ernennung zum Titularprofessor an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Zürich/Schweiz

    Juni 2021 bis August 2022: Fellow (non-resident) des Stanford Transatlantic Technology Law Forum, Stanford Law School, Stanford/USA

    seit Oktober 2021: Universitätsprofessor an der Juristischen Fakultät der Leibniz Universität Hannover

  • Forschungsbereiche
    • Immaterialgüterrecht
    • internationales und europäisches Privat- und Wirtschaftsrecht
    • Rechtsvergleichung und Rechtsökonomik
    • Künstliche Intelligenz und Digitalisierung
Eine Auflistung der Veröffentlichungen finden Sie im Schriftenverzeichnis.
Eine Auflistung der gehaltenen Vortäge finden Sie in der Vortragsliste.