Vorträge von Prof. Dornis

  • Vorträge auf Englisch (Auswahl)
    1. Stanford Law School, Stanford/USA, Transnational Law Colloquium; Thema: „Territoriality and Multi-Jurisdictional Litigation – The United States and Europe”, am 2. März 2009.
    2. Stanford Law School, Stanford/USA, JSD Research Colloquium; Thema: „Extra-Territorial Trademark Protection – A Question of Numbers and Misperceptions”, am 7. April 2009.
    3. Berkeley University School of Law, Berkeley/USA, Boalt Hall, Bay Area Fellows – Intellectual Property & Technology Law Workshop; Thema: „Extra-Territorial Trademark Protection in United States Federal Courts, 1947-2008”, am 7. Mai 2009.
    4. New York University School of Law, New York/USA, Hauser Global Fellows Forum; Thema: „From International Goodwill to Transnational Policy: The Demise of Trademark Property in Conflicts Doctrine“, am 18. November 2011.
    5. Leuphana Universität, International Summer School; Thema: „Market Communication – Economic and Legal Foundations”, am 18. Mai 2012.
    6. New York University School of Law, New York/USA, Center for Transnational Litigation and Commercial Law; Thema: „The Doctrine of International Comity“ im Rahmen der Konferenz „Convergence or Divergence of EU and US Private International Law?”, am 26. Oktober 2015.
    7. Southampton Law School, Faculty of Law, Southampton/UK; Thema: „The Dimensions of ’Harm to the Trademark Owner’ – An Economic Analysis of L’Oréal/Bellure“, am 9. August 2016.
    8. Oxford Intellectual Property Discussion Group (IPDG), Oxford University, St. Peter’s College, Oxford/UK; Thema: „Behind the Steele Curtain: An Empirical Study of Trademark Conflicts Law, 1952-2016“, am 16. Mai 2017.
    9. Cambridge Center for Intellectual Property and Information Law (CIPIL), Cambridge/UK; Thema: „Behind the Steele Curtain: An Empirical Study of Trademark Conflicts Law, 1952-2016“, am 18. Mai 2017 (Audio-Podcast abrufbar unter: cipil.law.cam.ac.uk).
    10. Benjamin N. Cardozo School of Law, Yeshiva University, New York/USA, Intellectual Property Scholars Conference, 10. und 11. August 2017; Thema: Behind the Steele Curtain: An Empirical Study of Trademark Conflicts Law, 1952-2016“, am 11. August 2017.
    11. Università di Verona/Italien & University of Pittsburgh/USA, Summer School in: Transnational Commercial Law & Technology, Verona/Italien; Thema: „Artificial Intelligence & Intellectual Property“, am 30. Mai 2019.
    12. Università di Verona/Italien & University of Pittsburgh/USA, Summer School in: Transnational Commercial Law & Technology, Verona/Italien; Thema: „Big Data, Data Trading, and Data Protection“, am 31. Mai 2019.
    13. Università di Verona/Italien & University of Pittsburgh/USA, Summer School in: Transnational Commercial Law & Technology, Verona/Italien; Thema: „Transnational Data Protection and the Right to Be Forgotten“, am 1. Juni 2019.
    14.

    Università di Verona/Italien Public Lecture & Ph.D. Forum Lecture; Thema: „Artificial Intelligence and Contracting – Substantive Law and Choice of Law – What happens if your ‘smart fridge’ takes over?“, am 22. September 2023.

  • Vorträge auf Deutsch (Auswahl)
    1. Tagung der Schwerpunktstaatsanwaltschaften in Baden-Württemberg, Böblingen; Thema: „Aktuelle Probleme und Entwicklungen der internationalen Produktpiraterie“, am 24. Oktober 2007.
    2. Tagung der Strafverfolgungsgruppe der Justiz Baden-Württemberg, 18.-20. Juni 2008, Titisee im Breisgau; Thema: „§ 16 UWG – Werbung zwischen Vermögens- und Wettbewerbsschutz“, am 20. Juni 2008.
    3. Leuphana Universität, Lüneburg; Thema: „Das urheberrechtliche Änderungsverbot im Spannungsfeld zwischen Urheberpersönlichkeit und ökonomischer Analyse“, am 9. September 2010.
    4. Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht Hamburg, Habilitanden-Kolloquium; Thema: „Historischer Rechtsvergleich: Das Marken- und Lauterkeitskollisionsrecht in Deutschland und den USA (1800-2010)“, am 9. Mai 2011.
    5. Leuphana Universität, Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, Promotions- und Absolventenfeier; Thema: „Das Dilemma der Erbensucher“, am 13. Dezember 2013.
    6. Universität Zürich/Schweiz, Rechtswissenschaftliche Fakultät, Habilitationsvortrag; Thema: „Art. 99 Abs. 1 lit. a Schweizer ZPO: Unzulässige Diskriminierung unter TRIPs?“, am 21. Mai 2014.
    7. Universität Leipzig, Juristenfakultät; Thema: „Die internationale Erbensuche – IPR zwischen Verbraucherschutz, forum shopping und Wettbewerb der Rechtsordnungen“, am 17. April 2015.
    8. Universität Kassel, Institut für Wirtschaftsrecht, Colloquium Recht & Ökonomie; Thema: „Behind the Steele Curtain – rechtsempirische Untersuchung des US-Markenkollisionsrechts“, am 30. Mai 2017.
    9. Universität Kassel, Institut für Wirtschaftsrecht, Colloquium Recht & Ökonomie; Thema: „Urheberrecht, Ökonomik und Evolution – Kreativität im Gravitationsfeld multipler Einflussfaktoren”, am 24 Oktober 2017.
    10. Deutsches Anwaltsinstitut e.V. (DAI), Bochum, Jahresarbeitstagung Gewerblicher Rechtsschutz 2020; Thema: „Künstliche Kreativität im Immaterialgüterrecht“, am 3. Dezember 2020.
    11. Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.V. (Bezirksgruppe Nord), ZOOM-Webinar; Thema: Die „Schöpfung ohne Schöpfer“ – Künstliche Intelligenz im Urheber- und Patentrecht“, am 15. Dezember 2020.
    12. Universität Bayreuth, Forschungsstelle für Geistiges Eigentum, Gemeinfreiheit und Wettbewerb, ZOOM-Webinar; Thema: „Künstliche Intelligenz und Patentrecht“, am 20. Januar 2021.
    13. Ruhr-Universität Bochum, Institut für Geistiges Eigentum, Datenschutz und Informationstechnologie, 3. Bochumer Informationsrechts- und Informationsrechtstrag: „Rechtsfragen des Einsatzes Künstlicher Intelligenz“; Thema: „Urheberrechts- und Designschutz für KI-Werke“, am 17. Juni 2021.
    14.

    Zentrum für digitale Innovation Niedersachsen, Hannover, Tagung Kultur, Gesundheit und KI"; Thema: „Kunst, KI und Urheberrecht", am 7. Juli 2022.

    15.

    Universität Hamburg, Fakultät für Rechtswissenschaft; Thema: „Künstliche Intelligenz und internationaler Vertragsschluss“, am 2. November 2022.

    16.

    Wolters Kluwer Verlag (Köln), 21. Kölner Symposium zum Marken- und Wettbewerbsrecht; Thema: „Künstliche Intelligenz und Lauterkeitsrecht – Transparenz, Beeinflussung, Leistungsschutz“ am 3. März 2023.

    17.

    Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover, Interdisziplinäres Institut für automatisierte Systeme (RifaS); Thema: „Künstliche Intelligenz und Vertragsschluss“, am 7. November 2023.

    18.

    Universität Salzburg/Österreich, Regulating Economy – Wirtschaftsrechtsgespräche; Thema: „Künstliche Intelligenz und Vertragsschluss“, am 15. November 2023.

    19.

    Universität Kassel, Institut für Wirtschaftsrecht, Colloquium Recht & Ökonomie

    Thema: „Der Streit um Verletzung und Lizenzierung standardessentieller Patente – verhandlungsökonomische Perspektiven und praktische Konsequenzen”, am 28. November 2023.