FakultätProfessurenProf. Dr. SeckelmannProf. Dr. SeckelmannDrittmittelprojekte
DiDi: DigitalisierungsDiskurse – Disziplin- und projektübergreifende Forschung zu Digitalisierungsthemen zugänglich machen

DiDi: DigitalisierungsDiskurse – Disziplin- und projektübergreifende Forschung zu Digitalisierungsthemen zugänglich machen

Leitung:  Prof. Dr. Margrit Seckelmann
Team:  Dipl.-Jur. Marlene Delventhal, Dipl.-Jur. Jan Horstmann
Jahr:  2023
Förderung:  120.000 EUR durch Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Laufzeit:  07/2023 - 09/2024

Forschungsziel

Unter dem Titel „DigitalisierungsDiskurse – Disziplin- und projektübergreifende Forschung zu Digitalisierungsthemen zugänglich machen (DiDi)“ beleuchtet das IRI in Synergie mit anderen Forschungsinstituten gesellschaftlich relevante Themen im Zusammenhang mit der Verwendung von Künstlicher Intelligenz (KI) aus verschiedenen Perspektiven. Dies geschieht im Rahmen von fünf aktuell laufenden Forschungsprojekten, die sich interdisziplinär mit der algorithmischen Verarbeitung von großen Datenmengen und den Auswirkungen auf unterschiedliche gesellschaftliche Bereiche beschäftigen. Die ausgewählten Projekte sind auf die Entwicklung von Standards zur bestmöglichen Nutzung von KI und Daten ausgerichtet.

DiDi vernetzt die Projektmitarbeitenden, die hier ihren Forschungsstand in den Disziplinen Philosophie, Sozialwissenschaften, Rechtswissenschaft und Informatik präsentieren. Aus den Erkenntnissen zu vertrauenswürdiger KI und dem verantwortungsvollen Umgang mit Informationen werden offene Fragen für den wissenschaftlich-gesellschaftlichen Diskurs identifiziert und aufgearbeitet. Gegen Ende der Projektlaufzeit findet eine öffentliche Abschlussveranstaltung statt, auf der relevante Fragen diskutiert werden. Dadurch werden die in der Wissenschaft erörterten Themen der breiten Gesellschaft zugänglich gemacht und ein Austausch angeregt, um den Diskurs voranzubringen und auch etwaigen Sorgen und Ängsten vor KI entgegenzuwirken.