ANWALTSCHAFT IM BLICK DER WISSENSCHAFT

© helloquence I unsplash

Die Wissenschaft darf den Bezug zur Realität nicht verlieren - gerade deshalb ist der Dialog zwischen Wissenschaft und Anwaltschaft besonders wichtig. Das Institut für Prozess- und Anwaltsrecht lädt deshalb jährlich in Kooperation mit der Bundesrechtsanwaltskammer ein, um mit all denjenigen, die täglich mit Anwaltsrecht in Berührung kommen, über die aktuellen Thematiken zu diskutieren.

Die Wissenschaft darf den Bezug zur Realität nicht verlieren - gerade deshalb ist der Dialog zwischen Wissenschaft und Anwaltschaft besonders wichtig. Das Institut für Prozess- und Anwaltsrecht lädt deshalb jährlich in Kooperation mit der Bundesrechtsanwaltskammer ein, um mit all denjenigen, die täglich mit Anwaltsrecht in Berührung kommen, über die aktuellen Thematiken zu diskutieren.

SAVE THE DATE: ANWALTSCHAFT IM BLICK DER WISSENSCHAFT 2020

Auch im Jahr 2020 findet die Konferenz "Anwaltschaft im Blick der Wissenschaft" am Freitag den 13.11 zum dritten Mal statt. Wie auch bei den vergangenen zwei Konferenzen, erwatet die Teilnehmer dieses Jahr spannende Vorträge über die aktuelle Themen in der Anwaltschaft.

 

 

RÜCKBLICK: DIE ANWALTSCHAFT IM BLICK DER WISSENSCHAFT 2019

Rund um das Verbot der Vertretung widerstreitender Interessen gibt es eine Reihe rechtlicher wie praktischer Probleme – von der Geltung und Umsetzung in Unternehmen und Sozietäten bis hin zur Erstreckung in Outsourcing-Situationen oder auf neue Modelle von Rechtsberatungsleistungen. Dieses Spannungsfeld wurde zusammen mit der Bundesrechtsanwaltskammer bei der Konferenz "Anwaltschaft im Blick der Wissenschaft 2019" beleuchtet.

Ein Rückblick der Veranstaltung finden Sie hier.

Fragen?

Das Team des IPA erreichen Sie

Tagungsleitung

Die Konferenz wird geleitet von Prof. Dr. Christian Wolf